SC Westfalia Kinderhaus wird WTTV-Stützpunkt für Mädchen

   

Zum 7. September startet das Training am neu eingerichteten WTTV-Mädchen-Stützpunkt in Kinderhaus. Das Training findet in einer Aufbaugruppe (Mi., 16:30 - 18:00) und in einer Leistungsgruppe (Mi., 18:00-20:00 Uhr) statt. Die Einteilung der Traingsgruppen finden Sie hier.

Guter Saisoneinstieg am ersten Spielwochenende

4.9.2016

   

Am Freitag, den 2.9 eröffneten unsere Damen die Tischtennissaison 2016/2017, konnten jedoch aufgrund des Ausfalls von Kristina Wensing nicht in Bestbesetzung antreten. Das Spiel gegen die favorisierten Hiltruper Damen endete mit 0:8, wobei sich das Ergebnis weit deutlicher anhört als es wirklich war. Unsere Spielerinnen zeigen eine gute Leistung und dürfen positiv auf die kommenden Spiele blicken.Unsere Jugendmannschaft überzeugte mit einem deutlichen 9:1 über Handorf. Ebenso erfüllten unsere Schüler mit einem 8:2-Sieg über die Ahlener SG ihre Favoritenrolle. Die 2.Herrenmannschaft provitierte von den Aufstellungsproblemen der TTC-ler und fuhren einen 9:0-Sieg ein. Am Sonntag gaben unsere B-Schüler ihr Debüt beim 1. FC Gievenbeck. Punkten konnte lediglich Sarya Yavuz (Foto), allerdings waren viele spannende und knappe Spiele zu sehen.  

5.Platz bei WTTV-Mannschaftsmeisterschaft der A-Schüler

22.5.2016

   

Am Ende war es nur der 5. Platz bei den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften der A-Schüler, den sich die Kinderhaus an diesem Wochenende in Bönen erspielen konnten. Nach Nach einem unglücklichen 3:6 gegen Gütersloh und einem 0:6 gegen Borussia Düsseldorf Talent nach der Siegerehrung. In der Altersklasse der Mädchen 9/10 Jahre erreichte ihre ältere Schwester Sarya einen hervorragenden 6.Platz. Ihre Cousine Merve Filiz landete auf Platz 10.

Zilan Yavuz gewinnt Westdeutsche mini-Meisterschaften

22.5.2016

   

Zilan Yavuz schaffte es beim diesjährigen Verbandsfinale der Tischtennis-mini-Meisterschaften wieder einmal bis ganz nach oben aufs Treppchen. Die achtjährige gewann am Wochenende das Verbandsfinale der Tischtennis mini-Meisterschaften in Arnsberg. Dort trafen sich die besten 24 Mädchen bis 8 Jahre aus NRW, um die Meisterschaft auszuspielen. Zilan spielte eine fast makellose Bilanz, denn sie verlor im gesamten Turnier lediglich einen einzigen Satz - und den in ihrem ersten Vorrundenspiel. "Da war ich noch nicht ganz warm, aber dann habe ich mich richtig angestrengt" resümiert das junge Kinderhauser Talent nach der Siegerehrung. In der Altersklasse der Mädchen 9/10 Jahre erreichte ihre ältere Schwester Sarya einen hervorragenden 6.Platz. Ihre Cousine Merve Filiz landete auf Platz 10.

Ergebnisse der Bezirksendranglisten

22.5.2016

   

Am vergangenen Wochenende wurden in Münster beim Gastgeber SC Westfalia Kinderhaus die Bezirksendranglisten in den Nachwuchsklassen ausgetragen. Das Feld der Jungen war sehr ausgeglichen und es gab zahlreiche Spiele, die erst im 5.Satz entschieden wurden. Lukas Ebbers unterlag in der Vorrunde in drei Spielen im 5.Satz und rutschte so in die untere Hälfe. Dort verlor er allerdings kein Spiel mehr und rettete sich auf Platz 8 der Rangliste. Jule Koschinski spielte sich auf den 4.Platz und darf auf die Teilnahme an den Westdeutschen Ranglistenspielen hoffen. Ebenfalls auf Platz 4 landete Daniel Golovko, der damit auch weit oben auf der Nachrückerliste steht. Lisa-Sophie Bauer musste ihre Teilnahme an den Bezirksendranglisten aufgrund eines Schüleraustauschs absagen. Ebenfalls nicht teilnehmen konnten Sarya und Zilan Yavuz, die am Turniertag beim Verbandsfinale der mini-Meisterschaften starteten.

Wladimir Michelis gewinnt Kreisrangliste

20.5.2016

   

Am vergangenen Wochenende wurde in Münster das Tischtennis-Kreisranglistenturnier der Herren ausgetragen. Allen Grund zum Feiern hatte der Ausrichter SC Westfalia Kinderhaus, der sich die ersten vier Ranglistenplätze sicherte. Turniersieger wurde Wladimir Michelis, der sich sogar mit einem überraschenden 3:0 Sieg gegen seinen jüngeren Bruder und amtierenden Kreismeister Alexander Michelis durchsetze. Alexander musste sich mit dem 2.Platz zufrieden geben, den er dem erst 15-jährigen Lukas Ebbers aufgrund des besseren Satzverhältnisses wegschnappte - und das, obwohl auch Ebbers mit einem knappen 3:2-Sieg über Alexander Michelis überraschte.
Neben dem freigestellten Max Kruse (Borussia Münster) werden Wladimir und Alexander Michelis sowie Lukas Ebbers vom Kreis für das Bezirksranglistenturnier nominiert, das am kommenden Samstag beim 1.TTC Münster ausgerichtet wird. Ob Ebbers spielen kann, ist jedoch fraglich, denn dieser wird vormittags mit der Kinderhauser Delegation bei den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften der A-Schüler (U15) in Bönen zum Einsatz kommen.

Bezirksranglistenqualifikation

8.5.2016

   

Lukas Ebbers qualifiziert sich ohne Niederlage für die Bezirksendrangliste der Jungen. Daniel Golovko erreicht mit 4:1 Siegen in der Vorrunde die Zwischenrangliste und verfehlt mit Platz 4 nur knapp einen Qualifikationsplatz. Auch Lisa-Sophie Bauer erreicht die Zwischenrangliste der Mädchen, schafft aber noch nicht den Sprung in die Endrangliste. Bei den B-Schülerinnen landet Nadja Berisha auf Rang 6 in der Vorrunde. Alina Witte, die in der kommenden Saison vom SC Müssingen nach Kinderhaus wechseln wird, erreicht in der gleichen Gruppe Platz 2 und erreicht die Bezirksendrangliste. Sie unterlag lediglich Helene Volmer aus Billerbeck. Bei den A-Schülerinnen setzte sich Lisa-Sophie Bauer ohne Niederlage und Satzverlust in ihrer Gruppe durch und erreichte problemlos die Endrangliste.

Einzug ins Viertelfinale der Deutschen Pokalmeisterschaft

7.5.2016

   

Die Kinderhauser Tischtennis-Damen überzeugten in ihrem ersten Vorrundenspiel bei der Deutschen Pokalmeisterschaft der Verbandsklassen auf ganzer Linie. Mit einem klaren 4:0 hatten Jule Koschinski, Kristina Wensing und Hannah Langen die Reinhessener Vertretung aus Flörsheim-Dalsheim sicher im Griff. Gegen den Gruppenkopf TSV Königsbrunn (ByTTV) mussten die Kinderhauser jedoch eine 1:4-Niederlage einstecken. Das dritte Gruppenspiel gegen die SG Mühlbachtal (TTVR) brachte den entscheidenden 4:1-Sieg für den Einzug ins Viertelfinale. Dort traf Kinderhaus auf den späteren Deutschen Meister TuS 1883 Nordenstadt und musste sich mit einer 0:4-Niederlage von Turnier verabschieden.

Qualifikation für Deutsche Meisterschaften der Leistungsklassen

1.5.2016

   

Parallel zu den Stadtmeisterschaften wurden die Qualifikationsspiele für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen ausgetragen. Bei den Herren A erreichte Alexander Michelis den 2.Platz. Bei den Herren B setzte sich Lukas Ebbers im Halbfinale erfolgreich gegen seinen zukünftigen Mannschaftskollegen Wladimir Michelis mit 3:1 durch, unterlag aber im Finale mit 2:3 gegen Alexander Muschak. Bei den Damen B erreichte Jule Koschinski den 3.Platz. In der Damen C Konkurrenz scheiterte Hannah Langen im Finale mit 1:3 an Johanna Janowski.

Stadtmeisterschaften 2016 - Elf Medaillenränge für Kinderhaus

1.5.2016

   

Wieder einmal überzeugte der SC Westfalia Kinderhaus mit guten Platzierungen (4x Gold, 6x Silber, 1x Bronze) bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften. Lediglich die Teilnehmerzahl war in diesem Jahr recht übersichtlich, was aber auch dem für viele ungünstigen Termin über den 1.Mai geschuldet war.
Jule Koschinski wurde gemeinsam mit Karla Eichinger (Borussia Münster) Stadtmeisterin bei den Damen A Doppel. Im Spiel um Platz 3 im Damen A Einzel setzte sich Jule gegen die Vorjahressiegerin Christiane Licht durch und rettete sich damit Bronze.  Der Tiel im Herren A Doppel ging ebenfalls an Kinderhaus. Alexander Michelis setzte sich gemeinsam mit Yorrick Michaelis (TuS Hiltrup) im Finale mit 3:2 gegen das Niederländer Duo Tom Coenen / Thiys Smit (ENAC Enschede) durch. Kristina Wensing erreichte bei den Damen B den 2.Platz. Sie unterlag Annette Ahrens (Nienberge) mit 2:3. Auch im Damen B-Doppel musste sich Kristina an der Seite ihrer Mannschaftskollegen Hannah Langen im Finale mit 2:3 geschlagen geben.
In der A-Schüler-Konkurrenz (U15) erreichte Daniel Golovko den 1.Platz im Einzel und gemeinsam mit Tom Kuhn den 2.Platz im Doppel. Oscar Schäfer setzte sich bei den B-Schülern die Krone auf. Er bezwang Felix Wermeling (TuS Hiltrup) mit 3:0 im Finale. Bei den Jungen B erreichte Daniel Golovko den 2.Platz im Einzel. Er unterlag Ben Lechtenbörger (Gievenbeck) in einem spannenden Finale mit 2:3. Gemeinsam mit Tom Kuhn erreichte er ebenfalls den 2.Platz im Doppel.

Kinderhaus für Deutsche Pokalmeisterschaft qualifiziert

25.4.2016

   

Die Kinderhauser Tischtennis-Damen haben sich für die Deutschen Pokalmeisterschaften der Leistungsklassen qualifiziert, die vom 5.-8.Mai im niedersächsischen Dinklage ausgetragen werden. Das Kinderhauser Team dürfte eine der jüngsten Mannschaften auf dem Turnier sein. Neben den beiden Studentinnen Kristina Wensing und Hannah Langen gehen die 14-jährige Topspielerin Jule Koschinski sowie die erst 12-jährige Lisa-Sophie Bauer an den Start, die beide erfolgreich in der U18-NRW-Liga spielen.

Westfalia Kinderhaus ist Bezirksmannschaftsmeister der A-Schüler

25.4.2016

   

Bei der am Wochenende in Kinderhaus ausgetragenen Mannschaftmeisterschaft der A-Schüler/-Schülerinnen-Konkurrenz (U15) holte sich Kinderhaus in der Aufstellung Lukas Ebbers, Daniel Golovko, Oskar Schäfer und Tom Kuhn den Titel des Bezirksmannschaftsmeisters. Während sich Kinderhaus in der Vorrunde mit 6:2 klar gegen die Mannschaft aus Ochtrup durchsetzte, behauptete sich der spätere Endspielgegner Warendorfer SU ebenso klar gegen die Mannschaften aus Südlohn und Lüdinghausen. Somit kam es im Endspiel wie schon bei den Kreismannschaftsmeisterschaften zu der Begegnung Warendorf gegen Kinderhaus. Dieses hochklassige Endspiel mit sehenswerten Ballwechseln endete 5:5. Kinderhaus ging auf Grund des besseren Satzverhältnisses 18:17 als Sieger aus der Konkurrenz hervor und qualifizierte sich damit für die Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften. Einen hervorragenden zweiten Platz bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften der A-Schülerinnen ging ebenfalls an Kinderhaus. In der Aufstellung Jule Koschinski, Lisa-Sophie Bauer, Nadja Berisha, Sarya Yavuz sowie Merve Filiz (Doppel) endete auch dieses Spiel gegen Billerbeck 5:5 - jedoch mit einem Satzverhältnis von 15:18 zu Ungunsten der Kinderhausener Mannschaft.

Gold für Urban bei Deutschen Meisterschaften im Behindertensport

25.4.2016

   

Bei den Deutschen Einzelmeisterschaften im hessischen Heuchelheim bei Gießen überzeugte der für den SC Westfalia Kinderhaus spielende Johannes Urban auf ganzer Linie. In der WK8 setzte er sich gegen seinen Doppelpartner Joshua Wagner (BSG St. Ingbert) in einem spannenden Finale mit 3:2 durch und verteidigte damit seinen Einzeltitel vom Vorjahr. Urban sicherte sich mit Wagner im Doppel der WK8 ebenfalls den Titel.

Kinderhauser Damen erreichen Bronze beim WTTV-Pokal

3.4.2016

   

Die Kinderhauser Damen scheitern im Halbfinale des WTTV-Pokals an DJK Franz-Sales-Haus Essen mit 2:4. Kinderhaus spielte in der Aufstellung Koschinski, Bauer, Wensing sowie Koschinski/Langen im Doppel. Jeweils einen 3:1-Sieg konnten Koschinski gegen Backes sowie Koschinski/Langen gegen Wolter/Wolter verbuchen.

Fünftes Gold für Urban bei Deutschen Jugendmeisterschaften

12.3.2016

   

Johannes Urban wiederholte in der WK 8 seinen Vorjahreserfolg: Hatte er sich letztes Jahr im Finale noch gegen seinen Nationalmannschaftskollegen Joshua Wagner durchgesetzt, so siegte er in Alveslohe gegen den Baden-Württemberger Moritz Blumenstock - Wagner nahm an diesem Jahr nicht teil. Für Urban war es sein insgesamt fünfter Titel bei seiner letzten Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften.

Kinderhaus gewinnt Kreispokal und Bezirkspokal

7.2.2016

   

Die Herren legten am 5.Februar bei den Kreispokalspielen in Kinderhaus vor. In der Aufstellung M. Löffler, M. Frieling und M. Poldner sicherten sich die Kinderhauser Kreisligisten mit einem ungefährdeten 4:0-Sieg über den TuS Hiltrup den Kreispokal. Bei den Bezirkspokalspielen am 6.Februar legten unsere Damen nach. In einem spannenden Finale gegen den Werner SC behielten Aiyana Gionker, Hannah Langen und Jule Koschinski am Ende die Oberhand und sicherten sich mit einem 4:2-Sieg nicht nur den Bezirkspokal, sondern auch das Ticket zu den Westdeutschen Pokalspielen. Die Bezirksligisten Roland Jordan, Lukas Ebbers und Jonas Tebbe unterlagen im Halbfinale in einem hart umkämpften Spiel gegen Jugend-Merfeld mit 2:4. Auch die Kreisligatruppe um Michael Poldner, der anstatt mit Martin Löffler und Matthias Frieling mit den Nachwuchsspielern Daniel Golovko und Stephan Mester antrat, wurde nach einem Viertelfinalsieg über Horst-Süd im Halbfinale von Ramsdorf aufgehalten.






 


 


 


 


 

Besucher: